TSC Top News


Neuigkeiten


Mitgliederversammlung 2019 des TSC Teningen e.V.

Von Harald Böttner, vor

Ankündigung der

Am Montag 25.03.2019 findet im Saal 1 des TSC Teningen e.V. die diesjährige Mitgliederversammlung statt.

Die Tagesordnung, diesmal auch mit Satzungsänderungen u.a, wegen der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) wird zeitnah hier veröffentlicht, im Clubheim ausgehängt und Ihnen wie üblich rechtzeitig zugesandt.

Bitte merken Sie sich dieses Datum vor.

Wir bitten um Ihre Teilnahme und freuen uns, wenn viele Mitglieder kommen.

Harald Böttner

1. Vorsitzenderp.s.: eine Teilnahme ist völlig ungefährlich: Wahlen stehen nicht auf der Tagesordnung!

40 Jahre Tanzsportclub Teningen e.V.

Von tsc-wp-admin, vor

„Barfuß und Lackschuh“, frei in Anlehnung an ein Chanson von Harald Juhnke, so lassen sich, ganz kurz gebracht die Aktivtäten des TSC Teningen e.V. beschreiben.

Am Sonntag dem 25.11., 4 Tage vor dem eigentlichen Geburtstag, dem 29.11., wurde mit einer Matinee in den clubeigenen Räumen das 40jährige Jubiläum des TSC Teningen gefeiert. Der TSC Teningen hatte für Clubmitglieder, eingeladene Gäste und Ehrengäste eine muntere und bunte Mischung aus Rückblick auf 40 Jahre Erfolgsgeschichte und der aktuellen Situation des Clubs zusammengestellt. Garniert wurde die Matinee mit Präsentationen aus den Leistungssportbereichen des TSC Teningen. Dies sind der Jazz- und Modern Dance -Barfuß- sowie der klassische Standardtanzsport -Lackschuh.


„Barfuß und Lackschuh“ im TSC Teningen geht das mit
Spaß und Erfolg gemeinsam. Bild: privat

Der 1. Vorsitzende Harald Böttner konnte ein volles Haus willkommen heißen. Es war eine besondere Freude, dass zu diesem Jubiläum auch Gründungsmitglieder und Ehrenmitglieder aus den Geburtsjahren des Clubs den Weg in Ihre Clubräume gefunden hatten. Harald Böttner dankte allen, die den Aufbau des Clubs mit viel Herzblut gestaltet haben. Insbesondere dankte er für die immer problemlose Unterstützung der Gemeinde Teningen und dem Badischen Sportbund für die finanzielle Hilfe bei den Renovierungsarbeiten der Clubräume. Eine besondere Anerkennung verdient sein Vorgänger Hans-Hermann Rosenbaum, 1. Vorsitzender bis März 2018, für seine 24 Jahre Vorstandsarbeit davon 16 Jahren an der Spitze des Vereins. Für den Bereich der Nachwuchsförderung wies Harald Böttner auf einen für 2019 geplanten Workshop für Jugendliche im Bereich Standard und Lateintanz hin.

Zwischen den Grußworten der Ehrengäste, Teningens Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker, des Ehrenpräsidents des TSC Teningen Peter Rahden, der Sportwartin des Tanzportverbandes Baden-Württemberg Petra Dres und des Präsidenten des Badischen Sportbundes Gundolf Fleischer zeigten die JMD Wettkampfgruppen befreit vom Wettkampfstress ihr großes Können. Die Gruppen wurden von Steffi Ingra, der Jugendwartin, vorgestellt. Die Oberligaformation „Joukko“, trainiert von Lydia Simon-Dutreuil und Pia Mamier, machte den Anfang. Es folgten die Regionalligagruppen „Jazz à Nova“, trainiert von Susanne Kiefer und „Effect“ unter der Leitung von Ingeborg Ovenbeck.

Teningens Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker hob die Bedeutung des Tanzsportclubs für die sportliche und kulturelle Gemeinschaft Teningens hervor. Der Ehrenpräsident Peter Rahden beleuchtete noch einmal den Beginn des Tanzsportes in Teningen, den rasanten Aufwuchs mit der mutigen Entscheidung eigene Clubräume zu bauen, von denen der TSC Teningen heute noch sehr profitiert. Petra Dres überbrachte mit einer Urkunde zum 40jährigen die Glückwünsche des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg und in die Zukunft blickend, erwähnte sie so nebenbei, dass die schönen Räume des TSC Teningen doch gut für eine Landesmeisterschaft in Seniorenbereich des Standardtanz geeignet seien. Gundolf Fleischer unterstrich die Bedeutung der nichtolympischen Sportarten für die Vielfalt der nicht kommerzgesteuerten Sportwelt. Der gesamte Tanzsport mit all seinen Facetten gehört dazu. Er hob als besonderes Verdienst des TSC Teningen die außerordentlich erfolgreiche Jugendarbeit insbesondere im Bereich Jazz und ModernDance hervor.

Die Sportwartin Nursen Rösch informierte die Gäste über die sportliche Entwicklung der Standardpaare der Trainingsgruppe von Ulrich Rauer. Die Paare hatten dann die Gelegenheit ihren hohen Leistungsstand dem Publikum in den klassischen Standardtänzen zu präsentieren.

Zum Abschluss der Show Acts gab es noch eine Premiere: Zum ersten Male traten Standardturnierpaare und die JMD Wettkampfgruppe Effect in einer gemeinsamen Choreographie auf. Diese war von Barbara Starz und Ingeborg Ovenbeck extra für diesen Tag entwickelt worden. Auf der Basis der Wiener Walzer ähnlichen Filmmusik zu „Fluch der Karibik“ spielten und tanzten die Standardpaare eine noble Gesellschaft, die Wettkampfgruppe Effect die am Ende überlegenen Piraten. Für diese tanzsportliche Premiere ernteten alle Beteiligten großen Beifall.

Harald Böttner dankte allen, die mitgeholfen hatten, diese Matinee zum 40 jährigen zu planen und zu gestalten. Ablaufplanung, Show Acts, Flyer, Einladungen, Festschrift, Musik, Versorgung, Aufbau und Abbau sind eben nur mit vielen engagierten Clubmitgliedern zu schaffen. Ganz klassisch, mit einem Wiener Walzer, ging es dann in die nachmittagliche Verlängerung.

Goldmedaille für Lilja Schreiber und Joshua Buck bei der Landesmeisterschaft HGr C Standard

Von tsc-wp-admin, vor

29.09.2018 Karlsruhe


Die Landesmeisterschaft in den Standardtänzen fand für die Hauptgruppe und die Senioren I am 29.09. im Bürgerzentrum Süd in Karlsruhe statt. Für den TSC Teningen e.V. war das Paar Lilja Schreiber und Joshua Buck in der Hauptgruppe C am Start. Mit maximaler Wertung errichten beide klar die Endrunde. Hier bekamen sie von den 7 Wertungsrichter*innen 26 von 28 Bestnoten und wurden damit überlegen Landesmeister. Dies bedeutete den  Aufstieg in die Startklasse B und damit auch die Startberechtigung noch am selben Tag. Unter 10 Paaren konnten die Beiden sich auch in der höheren Startklasse B behaupten und qualifizierten sich direkt sicher für die Endrunde der 6 besten Paare Hier erreichten sie den 5. Platz.

In den Ferienzeiten reservierte Tanzmöglichkeit für die Paare der Tanzkreise des TSC Teningen.

Von tsc-wp-admin, vor

Nach Anregung durch den Vorstand und positiver Rücksprache mit WPaaren des Tanzkreises Mittwoch 19:45-21:00 gibt es ab sofort eine fest reservierte Tanzmöglichkeit für die Paare der Tanzkreise des TSC Teningen in den Ferien.
Die Reservierung – Mittwoch 19:45 bis 21:00- wird nur einmal und zwar zu Beginn der jeweiligen Ferienzeit in die „Saalbelegung als Liste“ in unserer Homepage eingetragen.

Die Weihnachtsferien enden am 06.01.2019

Turnier Lebach

Von tsc-wp-admin, vor

Viele Elemente aus dem Modern Dance  – „Jazz á Nova“ des TSC Teningen bleibt auf dem dritten Tabellenplatz

Gespannt warteten die Tänzerinnen der beiden Turniergruppen „Jazz á Nova“ und „Joukko“ des TSC Teningen nach der Vorrunde auf die Wertungen der Wertungsrichter. Einmal waren sie schon angetreten, um ihre Choreografien dem Publikum und den Wertungsrichtern zu präsentieren. Beide Jazz- und Modern Dance-Gruppen waren nach Lebach im Saarland gereist, um beim dritten Oberligaturnier der Saison 2018 anzutreten.

Dann stand das Ergebnis fest. Die Gruppe „Jazz á Nova“ hatte sich einen Platz im großen Finale gesichert. Noch einmal präsentierten sie ihre dreiminütige Choreografie, die viele Elemente aus dem Modern Dance enthält. Am Ende erreichten sie einen vierten Platz. „Zwei Wertungsrichter sahen uns aber auch auf dem dritten Platz“, so Trainerin Susanne Kiefer, die stolz auf die Leistung ihrer Tänzerinnen war. Somit bleibt „Jazz á Nova“ auf dem dritten Tabellenplatz in der Oberliga. 


Ausdrucksstark sind die Tänzerinnen von „Jazz à Nova“. Foto: privat

Am 09.06. findet bekanntlich das Saisonfinale „zu Hause“ in der Ludwig-Jahnhalle statt. Bei dem denkbar knappen Abstand von nur einer Platzziffer zwischen dem 3. Und 5. Platz und bei dem nicht minder geringen Abstand von 1,5 Platzziffern zwischen Platz 7 und 8 ist ein sehr spannendes Saisonfinale sicher. Die jungen Tänzerinnen der Gruppe „Joukko“ durften im kleinen Finale noch die Plätze sechs bis acht austanzen. Hier belegten sie am Ende den siebten Platz. Auch in der Tabelle belegen sie den siebten Platz von acht Mannschaften.